"In Auschwitz wurde niemand vergast."
60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt

von Markus Tiedemann

Es ist inzwischen sogar schon gerichtlich nachgewiesen, dass die so genannte “Holocaustlüge” eine gemeine Lüge ist. Doch es gibt viele Aussagen aus dem Nationalsozialismus, die der bewussten Falschbehauptungen entlarvt sind. Erst wenn man Einsicht über die perfide Methode des Nationalsozialismus hat, versteht man was der eizig Ziel solcher Ideologien ist. Es geht nicht um eine Meinung. Es geht rein um die Unterwerfung und ein konstruiertes Feinbild und die Ideologie als solche zu nähren. Wenn man sieht wie gemein und absichtlich Fakten zurechtgebogen gebogen werden, wie gering der Gewinn des Volkes nun wirklich war und würde erkennt man, dass letztendlich kein wahrhaftigen Sinn macht. Bestenfalls nährt es blinden Hass, an der die eigne Seele verzehrt wird, zur Ignoranz gezwungen zum vermeidlichen Respekt hungert. Daher sind Nationalisten sehr geschickt und oftmals in Schulungen ähnlich gut vorbereitet, Gleichfalls oft so professionell wie Veranstaltungen für Versicherungsvertreter und Drückerkolonnen. Es hilft wenig diesen Anhänger einfach zu blocken. Doch man verliert sich schnell in Hilflosigkeit Angesicht dieser professionellen Maschinerie, in dem selbst die nationalsozialistischen Wortführer selbst dem eigentlichen Sinn entrückt und einzig der Schlagkraft unterworfen sind. Sie sind ebenso Gewinner wie Verlierer. Besonders dann, wenn sie Ihre Ideologie ehrlich entgegensehen. Unsere natürlichen Reaktionen geraten in solchen Diskussionen leicht zur Polemik und unsere echte Empörung werden von Neonazis zu Trägern ihrer Ideologie. Gerne wird versucht unsere geschockte Abscheu abzurichten. Wenn die Unterwerfung  gelingt, werden wir selbst zu solche Zombies, die Fundamentlos Hass erzeugen. Erst fundierte geschichtliche Wahrheit führt zum Erfolg. Dieses Buch nicht nur eine Argumentationshilfe, sondern gleichzeitig auch ein thematisch geordnetes Geschichtsbuch. Der junge Historiker Markus Tiedemann verfasste dieses Buch aus der persönliche Erfahrung, auf revisionistische Äußerungen nicht sofort angemessen reagieren zu können. Dieses Buch macht schlagfertig!

"In Auschwitz wurde niemand vergast." hier kaufen und somit Talkfight unterstützen

unten abschluss talkfight